Freitag, 19. Dezember 2008

Neuentdeckung: Römisches Schlachtfeld des 3. Jh.s in Niedersachsen

Am 15.12.2008 wurde in einer Pressekonferenz eine sehr interessante archäologische Neuentdeckung in Niedersachsen bekannt gemacht.
Es handelt sich dabei um eine im Wald des Landkreises Northeim gelegene Stelle, die auffällig viele römische Militaria aufweist. Man vermutet hier ein Schlachtfeld lokalisieren zu können, das zu einer Schlacht zwischen Römern und Germanen gehört. Bemerkenswert ist die Datierung, die sich aus den bisher gemachte Funden ergibt. Es handelt sich um Gegenstände des 3. Jahrhunderts n.Chr. Sollte es sich bei der Fundstelle wirklich um ein Schlachtfeld handeln, so wäre dies ein Beleg, dass das römische Militär, auch noch lange nach der Niederlage des Varus, Aktionen weit vor den zurückgenommenen Grenzen durchführte.
Da die allgemeine Berichterstattung in den Medien eher knapp und sehr euphorisch war, hier einmal zwei Links zu den offiziellen Pressemitteilungen der Denkmalpflege des Landes Niedersachsen.

A) "Einladung zur Pressekonferenz: Archäologischer 'Jahrhundertfund'. Roms vergessener Feldzug - Römisches Schlachtfeld im Landkreis Northeim entdeckt "

B) "Archäologischer Jahrhundertfund. Römisches Schlachtfeld am Harzrand entdeckt"

Keine Kommentare: