Donnerstag, 16. September 2010

Holzfunde von der römischen Kaimauer in Köln - Erprobung eines Verfahrens zur Holzkonservierung

Über Holzfunde von der römischen Kaimauer in Köln berichtet hier die Kölnische Rundschau.
Da die gute Holzerhaltung und der Wunsch die Balken zu erhalten aber einen großen finanziellen Aufwand mit sich bringen, wird in Zusammenarbeit mit einer Holzhandlung ein neues Verfahren getestet, um die Hölzer zu konservieren.
"Keine Witterung, konstante Temperaturen, fehlende Sonneneinstrahlung: 'Das Holz kann hier einfach vor sich hintrocknen' ", so wird der beteiligte Holzhändler zitiert. Das Verfahren klingt simpel und kostengünstig, doch werden zu Beginn des Artikels auch die Nachteile dieser Methode genannt. Das Holz sei "grob, voller Risse und Lücken", was "der Preis der natürlichen Trocknungsmethode" sei.

Keine Kommentare: