Dienstag, 5. Oktober 2010

Streit um Limesturm in Rheinbrohl

Die Rhein-Zeitung berichtet über Unstimmigkeiten zwischen Ehrenamtlichen in Rheinbrohl und der Denkmalpflege in Rheinland-Pfalz. Dabei geht es um die Überreste eines Limesturms in Rheinbrohl. Zum Schutz des archäologischen Denkmals wurden die Turmreste wieder mit Erde verfüllt. Die Mitglieder einer Gruppe von Ehrenamtlichen hatten gehofft, dass der Turm für Besucher sichtbar gemacht würde.

Laut dem Bericht der Rhein-Zeitung soll es auch eine Diskussion im Programm des SWR zum Thema gegeben haben, die leider nicht aufzufinden war (Hinweise erwünscht). Über die SWR-Suchfunktion fand sich nur dieser Eintrag zum römischen Weinfest in Rheinbrohl.


Danke an Markus für den Hinweis auf den Artikel in der Rhein-Zeitung

Keine Kommentare: