Mittwoch, 6. April 2011

Römisches Goldbergwerk Três Minas.

In der aktuellen Ausgabe der AiD (2/2011, 54f.) findet sich ein Artikel über die Vermessung des römischen Goldbergwerks Três Minas (Portugal) mittels eines terrestrischen 3D-Laserscanners.
Auf der Internetseite der Universität Hamburg lässt sich ein älterer Artikel zum Thema abrufen.
Unter www.tresminas.eu wird das seit 1985 laufende Forschungsprojekt zum Goldbergewerk Três Minas beschrieben.

Keine Kommentare: