Dienstag, 3. Juli 2012

Buchvorstellungen

Peter Haupt, Landschaftsarchäologie. Eine Einführung (Stuttgart 2012).

ISBN 978-3-8062-2619-5


Die archäologische Disziplin der Landschaftsarchäologie befasst sich mit der Erforschung historischer Kulturlandschaften. Durch verschiedene Aktivitäten des Menschen, wie z.B. Besiedlung, Landwirtschaft, Bergbau etc., wurde die umgebende Landschaft beeinflusst und geprägt. Während archäologische Forschung oft eine Fundstelle oder eine Fundgattung in den Mittelpunkt rückt, versucht die Landschaftsarchäologie ganze Räume und deren Veränderungen durch die oben beschriebenen Einflüsse zu ergründen. Peter Haupt (Privatdozent an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz) legt nun im Konrad Theiss-Verlag den Band „Landschaftsarchäologie. Eine Einführung.“ vor. Auf knapp über 220 Seiten sollen vor allem „Studierende und interessierte Laien“ (S. 7) angesprochen werden. Der Einführungscharakter des Werkes wird durch seinen Aufbau unterstützt. Der Text ist übersichtlich und sinnvoll durch Kapitel und Unterkapitel gegliedert. Kaum ein Abschnitt überschreitet eine Länge von zwei Seiten, einzig die Fallbeispiele sind etwas ausführlicher gehalten. Einen schnellen Einstieg in einzelne Themen bzw. einen raschen Überblick über die Kapitelinhalte bieten die Schlagworte an den Seitenrändern. Dem Text sind keine Anmerkungen beigegeben, dafür ist das Literaturverzeichnis mit 21 Seiten umfangreich. Die angeführten Werke sind den jeweiligen Kapiteln zugeordnet und zum Teil mit Anmerkungen versehen. Ein Orts- und ein Sachregister vervollständigen die Ausstattung des Bandes. Das Glossar ist mit eineinhalb Seiten und nur 30 Begriffen recht kurz gehalten und hätte für eine Einführung ruhig etwas ausführlicher sein dürfen. Einige Fachbegriffe, z.B. zu den naturwissenschaftlichen Methoden oder fachfremden Bereichen (z.B. Bergbau), hätten hier noch Eingang finden können. Von den allgemein guten Abbildungen fallen nur zwei negativ auf (Abb. 41 auf S. 129 und Abb. 44 auf S. 132), da sie doch sehr schlicht gemacht sind. Im Vergleich dazu steht Abb. 53 auf S. 155, die zwar auch schematisch gehalten, aber zeichnerisch von besserer Qualität ist. Äußerst wenige orthographische Auffälligkeiten und nur ein Literaturzitat, welches sich nicht im Verzeichnis finden lässt (S. 129, J. Maus 2000), zeugen von einer sorgfältigen Redaktionsarbeit. Trotz der Hardcover-Bindung ist der Preis (39,95€) für diesen Band recht hoch angesetzt.

Insgesamt ist Haupt eine gut lesbare Einführung in die Landschaftsarchäologie gelungen. Methoden und Quellen werden verständlich vorgestellt und durch verschiedene Fallbeispiele in ihrer Anwendung beschrieben.

Ich danke dem Konrad Theiss-Verlag für die Zurverfügungstellung des Besprechungsexemplars.

Abbildung: Konrad Theiss-Verlag



Donnerstag, 24. Mai 2012

ORBIS The Stanford Geospatial Network Model of the Roman World

Die Internetseite ORBIS - The Stanford Geospatial Network Model of the Roman World bietet ein Programm, um Reiserouten im römischen Reich ermitteln zu lassen. Zudem werden weitere Angaben berechnet, wie Reisekosten und -dauer.
Ein ausführliche Beschreibung des Projekts ist auch als PDF verfügbar.

via

Bergkamen-Oberaden, Römerfreunde, Internationaler Museumstag

Anlässlich des Internationalen Museumstages informierten die Römerfreunde (Classis Augusta Drusiana) in Bergkamen-Oberaden über die Römerzeit meldete WAZ/Der Westen.

Römerfest, Sontheim an der Brenz

Die Südwest Presse berichtet über ein Römerfest zur Ausstellungseröffnung im Schloss Brenz (Sontheim an der Brenz).

Ausstellung: Ausgegraben. Archäologie am Friedberger Lechrain / Vortrag Czysz: Die Römer an der Lechleite

 Das Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg zeigt vom 29.3. - 30.9.2012 die Ausstellung: "Ausgegraben. Archäologie am Friedberger Lechrain". Informationen bietet ein Faltblatt.
Im Rahmen einer zugehörigen Vortragsreihe spricht am 26.6.2012, 19.30 Uhr, Prof. Dr. Czysz zum Thema: "Die Römer an der Lechleite" (Info).





Schulfernsehen: Das Römer-Experiment

Es gibt es noch: Schulfernsehen. Die Sender SWR und WDR bieten auf Planet-Schule auch ein Online-Angebot. Hier kann man die aktuellen Filme zur Reihe Das Römer-Experiment anschauen.
Selbst habe ich noch keine der Sendungen angeschaut und gebe daher auch noch kein Urteil ab. Für Anmerkungen und Diskussionen zu den Sendungen kann gern die Kommentarfunktion genutzt werden.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Dienstag, 15. Mai 2012

Publikation Militärlager Moers-Asberg, Grabmal Duppach-Weiermühle, Antike Musik Oerlinghausen, Römermuseum Bedaium

1) RP Online meldet die Veröffentlichung von: Tilmann Bechert, Kastell Asciburgium. Ausgrabungen in Moers-Asberg 1965–2011. Teil 1: Einführung, Methodik, Geschichte." (22,50 €, 112 Seiten, Dr. Faustus Verlag)

2) Der Trierische Volksfreund berichtet über die Aufstellung einer Replik eines Greifenkopfes. Das Original gehörte einst zu einem monumentalen Grabmal in Duppach-Weiermühle.

3) Im Freilichtmuseum Oerlinghausen fand eine Veranstaltung zum Thema "Roman Breakdown – Das römische Reich zerbricht" statt. Der Artikel der Neuen Westfälischen geht besonders auf die Darbietung antiker Musik ein.

4) OVB online schreibt über das neue museumspädagogische Programm des Römermuseums Seebruck und kündigt die Römerwochen "Vivat Bedaium" (24.6. - 22.7.2012) an.

1 u. 2: via

Freitag, 11. Mai 2012

Dissertation zu Wirtschaft und Militär im römischen Britannien

Die Dissertation von Björn Onken mit dem Titel "Wirtschaft an der Grenze. Studien zum Wirtschaftsleben in den römischen Militärlagern im Norden Britanniens." ist über die Internetseite der Universitätsbibliothek Kassel abrufbar.


Björn Onken, Wirtschaft an der Grenze. Studien zum Wirtschaftsleben in den römischen Militärlagern im Norden Britanniens (Kassel 2003).


Vielen Dank für den Hiweis: Tribur.de

Donnerstag, 10. Mai 2012

Wanderweg und Wanderführer zur römischen Fernwasserleitung Nettersheim/Eifel - Köln

Über die Erneuerung eines Wanderweges zur römischen Fernwasserleitung, die von Nettersheim in der Eifel bis nach Köln verlief, schreibt die Kölnische Rundschau. Zur touristischen Aufwertung ist nun auch ein aktueller Wanderführer erschienen für dessen archäologischen Teil Prof. Dr. Grewe verantwortlich zeichnet.

Römische Funde bei Aichelberg (Landkreis Göppingen)

Die Südwest Presse berichtet über römische Funde, welche bei Voruntersuchungen für den Bau einer ICE-Strecke bei Aichelberg (Landkreis Göppingen) gemacht wurden.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Peter Connolly

Mit Bedauern musste ich dem Forum der Seite romanarmytalk.com entnehmen, dass in der vergangenen Woche Peter Connolly verstorben ist.
Seine Bilder und sein Zeichenstil dürften den meisten "Provinzialrömern" nur allzu positiv vertraut sein.
Für viele Römerinteressierte waren seine Werke prägend und bestimmt nicht wenige provinzialrömische Archäologen verbinden erstes aufkeimendes Interesse mit seinen lebendigen Bildern.



Montag, 7. Mai 2012

Uni Bonn ergräbt gallo-römischen Umgangstempel

Zahlreiche Nachrichtenseiten bedienen sich der Pressemeldung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und berichten über die Entdeckung eines gallo-römischen Umgangstempels. Im Rahmen einer Lehrgrabung fand man auf dem neuen Campus Bonn Poppelsdorf die Spuren des Kultbaus.

Mittwoch, 25. April 2012

Forschungen im Hessischen Ried

Eine aktuelle Pressemeldung informiert über die Forschungen im Hessischen Ried, welche die Abteilung II des Instituts für Archäologische Wissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main seit Jahren unternimmt.
Auch in der aktuellen Ausgabe der "Forschung Frankfurt", dem Wissenschaftsmagazin der Universität Frankfurt, findet sich ein Bericht zu diesem Thema. Am Ende der Pressemeldung findet sich eine Möglichkeit zur kostenlosen Bestellung des Magazins.



Abstracts RAC X / TRAC XXII 2012

Auf der Internetseite zu den Tagungen Roman Archaeology Conference X - Theoretical Roman Archaeology Conference XXII, die vom 29.3. bis zum -1.4.2012  in Frankfurt stattfanden, kann eine Sammlung von Abstracts heruntergeladen werden.

Vortrag: Dr. Stephan Berke: Die römische Nekropole von Haltern am See

Im Rahmen des Forschungskolloquiums "Neue Funde und Forschungen" lädt das Institut für Klassische Archäologie und Frühchristliche Archäologie / Archäologisches Museum der WWU Münster zu einem Vortrag von Dr. Stephan Berke ein. Der Vortrag behandelt "Die römische Nekropole von Haltern am See" und findet am 2.5.2012, 20.00 Uhr c.t. statt.

Veranstaltungsort: Fürstenberghaus, Hörsaal F6, Domplatz 20‐22, 48143 Münster



Donnerstag, 29. März 2012

Oberaden: Rekonstruktion Holz-Erde-Mauer, Taverne

Der Westen berichtet, dass in Bergkamen-Oberaden ein Teil der Holz-Erde-Mauer rekonstruiert werden soll, außerdem sollen in Zukunft Besucher in einer Taverne bewirtet werden.

Ausstellung: High Tech Römer. Schauen. Machen. Staunen.

Das LVR-Landesmuseum Bonn zeigt vom 29.3-2.9.2012 die Ausstellung "High Tech Römer. Schauen. Machen. Staunen." An zahlreichen "Mitmach-Stationen" kann der Besucher technische Errungenschaften der Antike ausprobieren.

 

Mittwoch, 28. März 2012

Sisyphos - Sammlung archäologischer Internetquellen

Die UB Heidelberg bietet mit "Sisyphos" eine umfangreiche Sammlung zu Internetseiten mit archäologischen Themen. Als Unterkategorie lassen sich auch die "Römischen Provinzen" finden.

Dienstag, 27. März 2012

Großer Münzfund in Bath

Die BBC News meldeten erst kürzlich, dass im Jahr 2007 nahe des römischen Ortes Bath ein großer Münzfund gemacht wurde. Erfreulicherweise seien die über 30.000 Münzen im Rahmen von archäologischen Ausgrabungen gefunden worden und nicht von Sondengängern, wie es sonst leider oft der Fall ist. Die Münzen sollen in die Zeit um 270 n. Chr. datieren und den fünftgrößten Münzhortfund in Großbritannien bilden. Zur Auswertung gingen die Stücke ans British Museum.

via

Zoll

Auf den Seiten des deutschen Zolls findet sich ein Hinweis auf das Zollmuseum und ein kurzer Abschnitt über "Benefiziarier als erste Zöllner in Deutschland".

Kastell Haselburg in Reinhardsachsen

Die Publikation "Das Kastell Haselburg Reinhardsachsen, Neckar-Odenwald-Kreis" (Dissertation, K.C. H. Fleer) ist als Band 92 der "Materialhefte zur Archäologie in Baden-Württemberg" erschienen.
Die Fränkischen Nachrichten berichten über die Vorstellung der Publikation, welche die Grabungsergebnisse aus dem Jahr 1975 vorlegt.

via

Montag, 26. März 2012

Auerberg

Über den Auerberg, dessen Erforschung und Erschließung für interessiertes Publikum schreibt Merkur-Online. Auf der Internetseite des Auerbergmuseums findet sich auch ein Bericht von G. Ulbert über die Forschungsergebnisse zum Auerberg aus dem Jahr 2006.

Sonntag, 25. März 2012

Samstag, 24. März 2012

IMAGO - The Roman Society Centenary Image Bank

Die Society for the Promotion of Roman Studies (The Roman Society) bietet auf Ihrer Homepage die Nutzung ihrer Bilddatenbank "IMAGO" an. Die archivierten Bilder können durchsucht und zu Studien- und Lehrzwecken kostenlos genutzt werden. Auch eine Übersichtstabelle der vorgehaltenen Bilder kann heruntergeladen werden. Benutzer können eine Sammlung von Bildern anlegen und herunterladen. Eigene Bilder können ebenfalls hochgeladen und unter Freigabe der Urheberrechte für andere Interessierte nutzbar gemacht werden.









Sanierungsmaßnahmen: Saalburg und wilhelminische Bauten

In einer Pressemitteilung berichtet das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst von den Sanierungsmaßnahmen an der Saalburg und den Bauten wilhelminischer Zeit.

Am 25.3.2012 findet eine Führung mit dem Titel „Wilhelminische Bauten in neuem Glanz“ heißt statt. Beginn: 14 Uhr, Dauer: 1,5 Stunden.

Freitag, 23. März 2012

Large Scale Innovative and Mobile European Services for Culture Tourism in Rural Areas - LIMES-Prototyp-Konzept

Heute wird in der„RömerWelt am Caput Limitis“in  Rheinbrohl das  Projekt "Large Scale Innovative and Mobile European Services for Culture Tourism in Rural Areas" vorgestellt. In der Kurzform nennt sich das Projekt "LIMES-Prototyp-Konzept" und soll den Kulturtourismus am Limes fördern. Unter anderem sollen hierzu mobile Dienstleistungen (Apps) entwickelt und genutzt werden. Das Projekt wird auf den Seiten der Landesregierung Rheinland-Pfalz vorgestellt, außerdem berichtet der Volksfreund.

Rheinlimes

Auf der Seite des Deutschlandfunks findet sich ein Artikel über die Erforschung des Rheinlimes durch Archäologen und Geowissenschaftler.

Roman Archaeology Conference X - Theoretical Roman Archaeology Conference XXII

Vom 29.3. bis zum -1.4.2012 finden zwei Tagungen zur römischen Archäologie in Frankfurt statt:

Roman Archaeology Conference X

Theoretical Roman Archaeology Conference XXII

Weitere Informationen / Anmeldung: http://www.rac2012.org/

Digitalisierte Zeitschriften

Im Rahmen des Projekts "SEALS - Swiss electronic academic library service" können Fachzeitschriften online genutzt werden. Unter "DDC-930" finden sich Zeitschriften aus dem Bereich "Geschichte des Altertums (bis ca. 499), Archäologie".

Neustart!

Eine viel zu lange Zeit ist hier nichts passiert. Prüfungsbedingt musste ich für eine Weile leider etwas kürzer treten. In Zukunft sollen hier aber wieder regelmäßig Nachrichten zu Archäologie und Geschichte der römischen Provinzen zu finden sein. Um den Neustart auch optisch erkennbar werden zu lassen, wurde die Seite etwas umgestaltet.
Nach wie vor freue ich mich über Hinweise zu fachlich relevanten Nachrichten und über Kommentare und Diskussionen zu den Beiträgen.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!